Bienendemokratie: Konferenz der Schwänzeltänzer


Bienendemokratie Aus dem Amerikanischen von Sebastian Vogel, Verlag: S. Fischer, Frankfurt am Main 2014 ISBN: 9783100751386 22,99 €
Bienen können weit mehr, als unsere Frühstücksbrötchen mit Honig zu versüßen. Rund 80 Prozent aller Pflanzen sind auf die Bestäubung durch sie angewiesen – ohne diese Insekten gäbe es kaum Äpfel, Gurken, Kaffee und anderes. Honigbienen zählen, soweit sich das überhaupt beziffern lässt, mit einer jährlichen Wirtschaftsleistung von 153 Milliarden Euro zu den wichtigsten Nutztieren.

Von Patrick SpätSpektrum.de

Die kleinen Flugtiere bilden Staaten mit tausenden Individuen, wehren koordiniert Feinde ab und verständigen sich untereinander bei der Futtersuche. Wie ihnen das gelingt, erforscht der Verhaltensbiologe Thomas D. Seeley seit Jahrzehnten. Seeley lehrt an der Cornell University und gilt als einer der weltweit führenden Bienenexperten.

In seinem neuen Buch räumt Seeley mit dem verbreiteten Irrtum auf, jedes Bienenvolk werde von einer quasi diktatorischen Königin beherrscht. Zwar spielt die Königin als normalerweise einzige Eierproduzentin eine zentrale Rolle, aber das Kollektiv betreffende „Entscheidungen“ trifft das Bienenvolk in „demokratischer Abstimmung“.

weiterlesen