Freikirche feuert falschen Pfarrer


democraticunderground.com
democraticunderground.com
Er führt Gottesdienste durch und nimmt die Beichte ab – doch in Wahrheit ist Michael G. gar kein katholischer Priester. Als die Freikirche „Christus-Gemeinde Wunstorf“ dahinter kommt, feuert sie den Betrüger – und deckt weitere Lügen auf.

FOCUS ONLINE

In Wilhelmshaven ist ein Priester der katholischen Freikirche „Christus-Gemeinde Wunstdorf e.V“ aus seinem Dienst entlassen worden. Der zuständige Metropolitanbischof Ludwig Japkinas hatte Anfang März aufgedeckt, dass Michael G. Dokumente gefälscht und sich somit die Priesterweihe erschlichen hatte. Wie die „Bild“-Zeitung am Montag berichtet, habe der Betrüger unter anderem einen falschen Namen verwendet und sich selbst sogar in den Adelsstand erhoben. „Mit Bildern von Schlössern und Adelssitzen hat er Frauen, die er über das Internet kennenlernte, Reichtum vorgegaukelt“, erzählt Bischof Japkinas dem Blatt.

weiterlesen

2 Comments

  1. Wenn man jetzt einmal nachfragt, was er den Frauen an „Spenden“ abgeschwindelt hat und wieviel davon bei der Kirche angekommen ist, dann hat der gute Bischof den nächsten Skandal – wenn er das überhaupt wissen will oder fragen darf.

    Wenn das Geld weg ist und keiner weiß davon, ist es ja kein Skandal – so die christliche Logik. Denn die Kirchen haben eines mehr als genug – Geld und Gold

    Liken

  2. Das ist ein Privileg der Religionsgemeinschaften. Da gibt es zwei Arten von Gauner. Legale und Illegale. (Ähnlich wie bei Dr.-Titel führenden Politikern) 😉

    Liken

Kommentare sind geschlossen.