Die schlimmen Folgen katholischer Heteropropaganda


caritas
Bild: prager frühling
Vor knapp zwei Monaten hat der evangelikale Lehrer Gabriele Stängle gegen die Akzeptanz sexueller Vielfalt in baden-württembergischen Lehrplänen mehr als 190.000 Unterschriften eingesammelt.

prager frühling

Von Umerziehung war die Rede, von ideologischen Kampfbegriffen und Theoriekonstrukten. LGBT-Gruppen propagieren, so Stängle „verschiedene Sexualpraktiken […] als neue Normalität“. Das Abendland war in größter Gefahr. (Vgl.Kontroverse um den Bildungsplan 2015)

Wie verunsichert die Christenheit wirklich ist, erkennt man am katholischen Gegenschlag.

weiterlesen