Papst lässt Tebartz-van Elst nicht nach Limburg zurück


Bild: @Kiwi_Gold/twitter
Bild: @Kiwi_Gold/twitter
Franz-Peter Tebartz-van Elst darf nicht in sein Bistum Limburg zurück. Ein entsprechender Beschluss von Papst Franziskus ist nach Informationen der ZEIT offiziell.

ZEIT ONLINE

Der umstrittene Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst wird nicht nach Limburg zurückkehren. Nach Informationen der Wochenzeitung DIE ZEIT ist dieser Beschluss von Papst Franziskus nun offiziell. Die Entscheidung soll heute um 12 Uhr in Rom verkündet werden. Am Nachmittag wird eine Presseerklärung aus Limburg erwartet.

Entscheidend für den Beschluss des Papstes sei nicht allein der Prüfbericht zu den hohen Kosten für den Neubau des Limburger Bischofssitzes gewesen. Auch das verlorene Vertrauen der Gläubigen vor Ort habe die Entscheidung beeinflusst.

1 Comment

  1. Fast schade, er war immerhin ein Augenöffner. Manch einer hat zumindest ansatzweise kapiert, welch einem Halunkenverein er da aufgelaufen ist. Mal sehen was sein Nachfolger bringt. Wahrscheinlich kommt jetzt die „Franziskusmasche“ in Anwendung. Da wird das Glaubensdefizit wohl schnell wieder ausgeglichen. Schafe vergessen schnell. (Vorsicht: Hirten nicht !)

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.