Missbrauchsexperte leitet Untersuchung zu Kardinal O’Brien


Maltese bishop Charles Scicluna. Picture: Andreas SolaroAFP/Getty Images
Charles Scicluna, Weihbischof von Malta und ehemaliger „Anwalt der Gerechtigkeit“ der vatikanischen Glaubenskongregation, leitet eine Untersuchungskommission, die sich mit Missbrauchsvorwürfen gegen den ehemaligen Erzbischof von Edinburgh, Kardinal Keith O’Brien, beschäftigt.

Radio Vatikan

Scicluna sei auf Wunsch des Papstes von der Bischofskongregation mit dieser Aufgabe betraut worden, berichtet die US-Agentur „National Catholic Reporter“. Die Untersuchungskommission tritt in der kommenden Woche, vom 8.-10. April, in Schottland zusammen. Dem schottischen Kardinal O’Brien wird unangemessenes sexuelles Verhalten gegenüber jungen Priestern in den 80er Jahren vorgeworfen. O’Brien war kurz vor dem Amtsverzicht Benedikt XVI. zurückgetreten und hatte auch nicht mehr am Konklave zur Wahl des neuen Papstes teilgenommen.