Religionswissenschaftler Dr. Türk befasst sich bei Kreuzganggesprächen mit Esoterik


Bild: svz.de
Bild: svz.de
„Esoterik – Rückkehr der Unvernunft?“ – so lautete der Titel des ersten Beitrags der diesjährigen Kreuzganggespräche in Kooperation mit dem Katholischen Bildungswerk Rheinhessen und der Evangelischen Erwachsenenbildung Worms-Wonnegau, der viele Zuhörer ins Pauluskloster lockte. Sicherlich ein Zeichen dafür, dass man mit dem Thema richtig lag.

Von Ulrike SchäferWormser Zeitung

Dr. Eckhard Türk, studierter Theologe und Religionswissenschaftler, Leiter der Beratungsstelle Religions- und Weltanschauungsfragen für die Bistümer Mainz und Speyer, begann mit einer Begriffsklärung. Eine Geheimwissenschaft im ursprünglichen Wortsinn, die nur wenigen Eingeweihten zugänglich sei, sei die Esoterik längst nicht mehr, sehe man einmal von der System-Esoterik ab, etwa bei Rudolf Steiner, bei der es um die Erlangung höherer geistiger Seinszustände gehe.

weiterlesen