Atheisten gründen ersten Verband in der Türkei


Bild: wikimedia.org
Menschen, die an keinen Gott glauben, haben es in der Türkei nicht immer einfach.

Deutschlandradio Kultur

Mit der Gründung des ersten Atheisten-Verbandes in dem Land wollen sie nun die Verständigung mit Muslimen und Christen verbessern. Der Vorsitzende des Verbandes sagte der Zeitung „Hürriyet“, keiner Religion anzugehören sei befreiend. Sein Verein wolle aber keinesfalls Gläubige Menschen zu Atheisten machen. Derzeit sei man unter anderem damit beschäftigt, Mitgliedern mit juristischen Mitteln zu helfen, die beispielsweise ihren Platz im Studentenwohnheim oder ihre Arbeit verloren hätten, weil sie sich zum Atheismus bekannten.

Offiziell herrscht in der Türkei Religionsfreiheit.