Bayerns Verwaltungsrichter: Kein Gesichtsschleier im Unterricht


Bild: pro Medienmagazin
Eine muslimische Schülerin darf im Unterricht an einer bayerischen Schule keinen Gesichtsschleier tragen. Diesen am Freitag veröffentlichten Beschluss hat der Bayerische Verwaltungsgerichtshof mit einem besonderen Argument begründet.

pro Medienmagazin

Die klagende muslimische Schülerin muss im Unterricht an einer bayerischen Schule auf einen Gesichtsschleier verzichten. Dieses Verbot schränke das Recht auf freie Religionsausübung nicht in unzulässiger Weise ein, entschied der Bayerische Verwaltungsgerichtshof in einem am Freitag veröffentlichten Beschluss.

weiterlesen

1 Comment

  1. Wenn ich diesen laufenden Briefkästen begegne, kriecht in mir ein Gefühl des Unwohlseins hoch. Ist es denn nicht so, dass eine Verschleierung etwas verbergen soll. Warum sonst ziehen sich Gangster bei Überfällen Masken über das Gesicht. Verschleierte in weiten Gewändern können am einfachsten Bombengürtel darunter verstecken.

    Ich fühle mich wohler, wenn ich das ganze Gesicht und den Ausdruck darin sehen kann. Auch ein Lehrer braucht dieses Feedback um mit den Schülern offen kommunizieren zu können.

    Diese Gerichtsentscheidung ist richtig, obwohl ich von unseren Gerichten nicht immer überzeugt bin.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.