„Aummmmm … „: Der Urknall in der goldenen Gebärmutter


Wort, Klang, Mantra – durch das rituelle Singen wurde die Welt geschaffen (AP)
Vor wenigen Wochen haben Physiker mit neuen Daten bestätigt, dass an der Theorie des Urknalls als Beginn von Zeit und Raum viel dran ist. Die meisten Religionen haben aber ihre eigenen Erklärungen. Besonders klangvoll dabei: der Hinduismus.

Von Antje StiebitzDeutschlandradio Kultur

Avnish Lugani sitzt auf einem Sofa in seiner Wohnung in Berlin-Charlottenburg. Der gelernte Tierarzt stammt aus Indien und lebt seit 47 Jahren in Berlin. In der indischen Diaspora gilt der 80-Jährige als Spezialist für vedische Religion. Er demonstriert wie die Welt entstanden ist. Dafür holt er tief Luft:

„Aummmmm … „

Das erste Wort, erklärt er, sei „Aum“ gewesen. „Aum“ sei ein Name Gottes, sei Klang. Und aus diesem Klang sei die Welt entstanden. Das könne man in etwa mit der Urknall-Theorie vergleichen. Avnish Lugani erzählt eine Passage aus der indischen Mythologie:

weiterlesen

2 Comments

  1. In den Erklärungsversuchen fast aller Religioten nach verschiedensten Mythen war immer irgend ein Anfang, der dem Menschen von einem all-mächtigen Schöpfer unmittelbar und sofort vermittelt wurde mit dem Abschluss – ich bin dein Schöpfer also gehorche und diene mir

    In der Realität begann mit dem Urknall erst die Zeit zu existieren, es gab kein vorher, nachher oder zugleich. Es dauerte über 9 Milliarden Jahre bis sich unser Sonnensystem aus Supernova Resten vorhergehender Sternensysteme formt, weitere 2 Milliarden Jahre bis es auf einem der unbewohnbaren Planeten der Sonne zur Ausbildung erster biologischer Einzeller kommt und noch einmal 2,5 Milliarden Jahre bis es in einer komplett veränderten Umwelt zur Bildung höherer Lebensformen kommt, die hören und sehen können.

    Diese Lebensformen brauchen gut weitere 10 Millionen Jahre bis zur Entwicklung von sozialen System und Kommunikation untereinander durch Laute als strukturierte Sprache. Was also soll angesichts der Fakten der Humbug von einem all-mächtigen Schöpfer des Universums, der dem ersten Menschen auf nur einem von Trilliarden Planeten etwas sagt – nachdem er erst 13,7 Milliarden Jahre untätig rumsitzend die Schnauze gehalten hat, weil keiner da war ihm zuzuhören und ihm zu dienen

    Solche Mythen glauben selbst Vollidioten nur mit viel Mühe

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.