Islam gehört für viele nicht zu Deutschland


Ist der Islam Teil Deutschlands? Das verneint die Hälfte der Bundesbürger Foto: Mumpitz|Fotolia/pro Medienmagazin
Eine Umfrage zeigt: Nur die Hälfte der Deutschen findet, dass der Islam zur Bundesrepublik gehört. Die meisten befürworten aber islamischen Religionsunterricht an Schulen und islamische Theologie an Universitäten.

pro Medienmagazin

Das Integrationsbarometer 2014 des Sachverständigenrats deutscher Stiftungen für Integration und Migration hat ermittelt, wie Deutsche mit und ohne Migrationshintergrund zum Islam in Deutschland stehen. Von den knapp 6.000 Befragten lehnten 44 Prozent derjenigen mit Migrationshintergrund und 53 Prozent derjenigen ohne Migrationshintergrund die Aussage „Der Islam gehört zu Deutschland“ ab. In Bezug auf das Judentum meinen dies 31 Prozent der Befragten mit Migrationshintergrund und 22 Prozent der Befragten ohne Migrationshintergrund. Im Zuge der Veröffentlichung am Dienstag teilte die Migrationsbeauftragte der Bundesregierung, Aydan Özoğuz, mit: „Hier sehe ich die Politik in der Pflicht, mehr Raum für tägliche Begegnungen zu schaffen, für mehr gegenseitiges Verständnis zu werben und die religiös-kulturelle Pluralität in Deutschland sichtbarer werden zu lassen.“ Die Umfrage ergab auch, dass nur eine Minderheit von jeweils 5 Prozent das Christentum als nicht zu Deutschland gehörig sieht.

weiterlesen

1 Comment

  1. 50 % Realisten : 50 % Hirnamputierte (Die Zuordnung, wer zur ein oder anderen Gruppe gehört, bleibt jedem Einzelnen überlassen.) 😉

    Liken

Kommentare sind geschlossen.