Impfungen: Die falsche Angst


Bild: dogspot.de
Überzeugte Impfgegner spinnen wilde Verschwörungstheorien. Sie verunsichern damit die Eltern und lenken von den eigentlichen Problemen der Immunisierung ab.

Von Moritz Gottsauner-WolfZEIT-ONLINE

Sie wollten Gerechtigkeit und bekamen Regen. An einem feuchten Samstag spazieren im vergangenen Jahr aufgebrachte Eltern in neongelben Warnwesten durch die Linzer Innenstadt. „Wie viele Kinder müssen noch behindert werden?“, steht auf ihren Transparenten oder: „Impfen gefährdet das Leben!“ Die Mütter und Väter marschieren Hand in Hand mit ihren Kindern und sogar den Großeltern. Den Medien erzählen sie bereitwillig ihre Geschichten von schwerkranken und toten Kindern. „Meine Tochter ist mit sechs Monaten gegen Polio geimpft worden. Zwei Tage später hatte sie einen Status epilepticus und in der Folge einen Schlaganfall mit zehn Monaten“, sagt eine Mutter. Schuld daran soll die Impfung gewesen sein, darin sind sich alle einig.

weiterlesen

2 Comments

  1. Impfen als Krankheitvorsorge ist immer satanisch böse, bis es einen selber trifft. Dann ist es plötzlich wunderbar, sofern die Dumpfbacken überhaupt fähig sind den Zusammenhang zwischen Impfen und Krankheit zu verstehen. Bei der Polio Impfung vesrstehen die Analphabeten des Islams nur Bahnhof

    Die Päpste geifern seit jeher gegen Humanität und Gesundheitsvorsorge wie Papst Leo XII: „Jeder, der eine solche (Pocken)Impfung vornimmt, ist kein Sohn Gottes mehr. Die Pocken sind ein Gericht Gottes….die Impfung ist eine Herausforderung des Himmels“ oder Papst Ratzinger: „Die Immunschwächekrankheit AIDS ist nicht mit Kondomen zu überwinden, im Gegenteil, das verschlimmert nur das Problem“. Die Texanische Sekte des Priesters Kenneth Copeland predigt aggressiv gegen Vorsorge durch Impfen als eine satanische Sünde, bis seine ungeimpften Kinder die Masern bekommen. Überraschend ist Impfen Teil des großen göttlichen Plans.

    Gefällt mir

  2. „Überzeugte Impfgegner spinnen…“ Na ja, damit ist eigentlich schon alles gesagt. Es ist leider so, dass hinter jeder Überzeugtheit, ein gewisses Maß von „Spinnerei“ zu finden ist. Impfgegner sind vielleicht sogar Vorteilhaft für evolutionäre Mutationen. Wer weiß ?

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.