Bisher beispiellose Variante der Vogelgrippe bei Pinguinen entdeckt


Adeliepinguine, Bild: wikimedia.org/ CC-BY-2.5
H11N2 stimmt mit keinem bisher bekannten Virus überein

derStandard.at

Forscher aus Australien haben bei Adeliepinguinen in der Antarktis eine bisher unbekannte Form der Vogelgrippe entdeckt. Laut einer am Dienstag in der Fachzeitschrift der American Society for Microbiology, „mBio“, veröffentlichten Studie ähnelt das Virus keiner anderen der bisher bekannten Vogelgrippe-Arten. Den Tieren scheint es aber nicht zu schaden.

Dennoch werfe seine Entdeckung zahlreiche Fragen auf, sagt der Forscher Aeron Hurt vom Studienzentrum der Weltgesundheitsorganisation (WHO) zur Erforschung der Vogelgrippe in Melbourne. Nach seinen Angaben zeigt die Studie unter anderem, dass das Vogelgrippevirus bis in die Antarktis wandern und sich in der Population der Adeliepinguine halten kann.

weiterlesen