Der Heilige Gral – Mythos oder Relikt?


Die spanischen Forscher Margarita Torres Sevilla und José Miguel Ortega del Río halten diesen Achat-Becher für den Heiligen Gral AFP
Vor mehr als 800 Jahren erfand ein französischer Schriftsteller einen Gegenstand, der bis heute die Phantasie des Publikums bewegt und Theologen, Philologen und Journalisten verwirrt. FOCUS-Online-Experte Ralf Bülow berichtet, was dran ist an der Geschichte des Heiligen Grals.

Von Ralf BülowFOCUS ONLINE

Chrétien de Troyes war ein Erfolgsautor des 12. Jahrhunderts. Geboren um 1135 in der gleichnamigen Stadt südöstlich von Paris, schuf er Erzählungen in gereimten Versen, darunter fünf über König Artus und seine Tafelrunde. Die letzte davon, „Parzival oder die Geschichte vom Gral“, schrieb er für Graf Philipp von Elsass, der 1191 auf einem Kreuzzug starb. Chrétien war damals schon tot, sein Epos bricht jedenfalls unvollendet ab.

weiterlesen