Liga für das Kind bekräftigt Ablehnung von Jungen-Beschneidung


Logo Deutsche Liga für das Kind
Logo Deutsche Liga für das Kind
Die Deutsche Liga für das Kind hat ihre Ablehnung der medizinisch nicht erforderlichen Beschneidung von Jungen bekräftigt.

evangelisch.de

Zwei Jahre nach der Urteilsverkündung durch das Kölner Landgericht, das eine medizinisch nicht indizierte Vorhautbeschneidung als strafbare Körperverletzung wertete, fehle eine zufriedenstellende gesetzliche Lösung, erklärte die Organisation zum Kongress „Genitale Autonomie“ am Dienstag in Köln.

weiterlesen