Sexueller Missbrauch: Vatikan enthob Hunderte Priester ihrer Ämter


Headquarter des Konzerns.
Headquarter des Konzerns.
Der Vatikan hat erstmals umfassende Daten zu seinem Vorgehen gegen sexuellen Missbrauch von Kindern präsentiert. Demnach wurden 848 Kirchenvertreter verstoßen.

ZEIT ONLINE

Erstmals hat der Vatikan eine umfassende Statistik zum Vorgehen der Kirchenleitung gegen sexuellen Missbrauch vorgelegt. Demnach wurden in den vergangenen zehn Jahren 848 Priester ihres Amtes enthoben, da ihnen Vergewaltigung und Belästigung von Kindern vorgeworfen wurden. 2.572 weitere Priester erhielten geringere Strafen.

Der Botschafter des Vatikans in Genf, Erzbischof Silvano Tomasi, präsentierte diese Zahlen am zweiten Tag seiner Befragung durch das Komitee der Vereinten Nationen, welches die Umsetzung der UN-Konvention gegen Folter überwacht. Tomasi teilte die Meinung des Komitees, dass sexuelle Gewalt gegen Kinder als Folter betrachtet werden könne.

weiterlesen