Sekte: „Zwölf Stämme“ widersetzen sich erneut der Schulpflicht


Zeremonieller Tanz bei einer Hochzeit, Bild: wikimedia.org/CC-BY-SA-3.0
Sektenmitglieder der „Zwölf Stämme“ verletzen erneut die Schulpflicht und werben öffentlich für diesen Schritt. Das Schulsystem sei nicht in der Lage, ihre Kinder auf „das Königreich Gottes“ vorzubereiten.

Von Frauke Lüpke-Narberhaus SpON

Anhänger der fundamentalchristlichen Sekte „Zwölf Stämme“ kämpfen um das Sorgerecht ihrer Kinder, die Verfahren vor den Gerichten laufen noch. Doch dessen ungeachtet verstoßen nun einige Sektenmitglieder erneut und absichtlich gegen das Gesetz: Am Mittwoch hätten sie sich wieder der Schulpflicht widersetzt, teilte die Glaubensgemeinschaft in einer „Pressemitteilung wegen Schulverweigerung“ mit, die sie in ihrem Blog veröffentlicht.

weiterlesen