Sexualaufklärung im Pfarrkindergarten – Schlafstörungen


Bild: fwu.de
In einem Pfarrkindergarten in Oberösterreich erhielten die Kinder Aufklärungsunterricht. Ein Mädchen hat seither Schlafstörungen. Die Eltern wollen sich das nicht gefallen lassen und wollen weiteren Aufklärungsunterricht verhindern.

kath.net

In einem Pfarrkindergarten in Oberösterreich wurde offenbar ohne Wissen der Eltern ein Aufklärungsunterricht durchgeführt. Nach Angaben der Familie P. (Name der Redaktion bekannt) erfuhren sie erst davon, als ihre Tochter ihnen erzählte, „wie Babys gemacht werden“. Das Mädchen war nach Angaben der Eltern so weit aufgeklärt, dass sie über die Verschmelzung von Samen und Eizelle als Beginn des Lebens bescheid wusste, dass die befruchtete Eizelle sich einnistet und das Baby dann im Bauch der Mutter heranwächst. Über den Geschlechtsakt und die Geburt sei das Mädchen nicht aufgeklärt gewesen. Nach Aussage der Eltern sei es dafür noch zu früh gewesen. Seit dem Aufklärungsunterricht leide ihre Tochter unter Schlafstörungen berichten die Eltern.

weiterlesen