„Sewol“-Ermittlungen: Polizei stürmt Kirchengelände


Bild: ap
In Südkorea mischen sich Trauer und Wut, während das Fährunglück noch immer nicht bis ins Detail aufgeklärt ist. Nun nehmen Ermittler einen bekannten Baptisten-Führer ins Visier, der für die Katastrophe mitverantwortlich sein soll.

n-tv

Auf der Suche nach einem der mutmaßlich Verantwortlichen für das Fahrunglück in Südkorea haben Ermittler südlich von Seoul ein Kirchengelände gestürmt. Mehr als tausend Polizisten drängten auf den Kirchen- und Farmkomplex Geumsuwon nahe der Stadt Anseong. Dort vermuteten sie den flüchtigen Patriarchen der Eignerfamilie der Mitte April gekenterten Fähre „Sewol“, Yoo Byung-Eun.

weiterlesen