Beckstein: Überzogene Managergehälter sind Diebstahl


Der frühere bayerische Ministerpräsident Günther Beckstein Foto: Gerd Seidel (Wikipedia) | CC-BY-SA 3.0
Ex-Ministerpräsident Günther Beckstein zeigt sich verstimmt über die Höhe von Mangergehältern.

pro Medienmagazin

Der stellvertretende Vorsitzende der Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und frühere bayerische Ministerpräsident Günther Beckstein (CSU) hat auf einer Veranstaltung von Christen in der Wirtschaft (CiW) am Samstag überzogene Managergehälter beklagt. Diese bezeichnete er nach CiW-Angaben als Diebstahl. „So gut sind die Leute nicht“, sagte Beckstein vor rund 350 Gästen in Korntal. Jahresbezüge in zweistelliger Millionenhöhe, beispielsweise von Investmentbankern oder Automobilschefs, seien durch deren Arbeit nicht zu rechtfertigen.

weiterlesen

1 Comment

  1. Na, wenn das so ist, da stimmt wenigstens die Farbe seiner Krawatte. Der „schwarze“ Anzug ist scheinbar nur zur Tarnung und symbolisiert möglicherweise, lediglich das Religiotsein ? 😉

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.