Trash on the rocks


Das Eis der Arktis ist mit großen Mengen Kunststoffabfällen durchsetzt. Das schmelzende Meereis flutet nun den Ozean mit zusätzlichem Müll.

Von Daniel LingenhöhlSpektrum.de

Der pazifische Müllstrudel mit seinen Millionen Tonnen Kunststoffabfällen hat bereits traurige Berühmtheit erlangt. Doch der Abfallteppich im Ozean mit der Größe Europas ist wohl nur die Spitze des Plastikeisbergs in der Umwelt – im wahrsten Sinn des Wortes. Denn offensichtlich stecken Billionen Kunststoffpartikel im arktischen Eis, das eine Art Zwischenlager für die im Meer schwimmenden Überreste von Einkaufstüten, Sandalen, Fischernetzen oder Trinkflaschen bildet. Zu diesem Schluss kommen jedenfalls Rachel Obbard vom Dartmouth College und ihre Kollegen: In jedem Kubikmeter Eis finden sich demnach hunderte Plastikpartikel; im Schnitt liegen die Konzentrationen doppelt so hoch wie im gleichen Volumen Wasser im pazifischen Müllstrudel.

© NOAA Marine Debris Program, Carey Morishige Public Domain

weiterlesen

1 Comment

Kommentare sind geschlossen.