Wenn Dummheit manifest wird – Glaube vs Wissenschaft


Kardinal Christoph Schönborn, in Evolutionsdebatten erfahren, diskutiert heute mit dem Naturwissenschafter Martin A. Nowak.©apa
Wie weit sind Religion und Evolution miteinander vereinbar? Hat das als Merkmal der Evolution geltende Überleben des Stärkeren auch etwas mit der Fähigkeit von Artgenossen zu Solidarität und Kooperation zu tun?

Von Heiner BoberskiWiener Zeitung

Um solche Fragen geht es heute, Mittwoch, um 19 Uhr im Festsaal der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW) in Wien. Zum Thema „Die Evolution und der Egoismus“ hält der Mathematiker und Biologe Martin A. Nowak, Professor an der Harvard University in Cambridge (USA), ein Impulsreferat, es folgt eine Debatte mit Kardinal Christoph Schönborn, dem römisch-katholischen Erzbischof von Wien. Bei diesem „Alpbach Talk“ sind die „Wiener Zeitung“ und die ÖAW Partner des Europäischen Forums Alpbach. Dessen Präsident Franz Fischler wird mit Wolfgang Riedler, Geschäftsführer der „Wiener Zeitung“ und Moderator der Diskussion, die Gäste begrüßen.

weiterlesen

2 Comments

  1. Das ist sicher die Tausendste Veranstaltung dazu, die außer heißer Luft nichts bringt

    Der himmlische Zombie bastelt 1.250 Dinosaurier Arten, die 300 Mill. Jahre lang seine Erde bevölkern. Vor 65 Mill. Jahren vernichtet er per Asteroiden davon 90%, damit erste Säuger sich über die Primaten zum Homo Religioties mit fataler Erbsünde entwickeln. Etwa 20 Homo Arten ohne die Erbsünde ärgern sich aus Neid tot, nur Knochenfragmente belegen ihre Existenz. Vor 6.017 Jahren formt der Zombie die Erdkugel zur flachen Erdenscheibe um und setzt sein Ebenbild als grunzende Analphabeten Adam und Eva ins Paradies. Wegen Erbsünderitis (Kinderficken) in Sodom und Gomorra massakriert er die Saubande per Ersäufnis. Drei 400 Jahre alte Noah-Söhne bevölkern die Erden neu mit christlichen Inzuchtidioten, gezeugt mit der 500 Jahre alten Mutter. Gerüchte der Zombie hätte auch Verstand verteilt, die sind falsch.

    Die Lebenserwartung ist ein Indikator von Wohlstand, Rechtssicherheit und medizinischer Versorgung. Die Jäger und Sammler im Neolithikum werden 25–35 Jahre alt mit heutigen „Wohlstandsleiden“. Zur Zeitenwende sind es 35–50 Jahre. Im Mittelalter wird gebetet, Ablass bezahlt, gefoltert, gemordet und massakriert. Trotzdem löschen Pest, TBC, Cholera, Trichinen, Missernten, Feuer und gerechte Religionskriege gut 50% der Menschheit aus – wieso?

    Mit heutiger Technik Wissenschaft, Medizin und Pharmazeutik ist die Lebenserwartung:
    Lebenszeit Land (Jahr 2010)
    82,7 Jahre Japan 68,7 Jahre Ukraine
    81,8 Jahre Schweiz 67,8 Jahre Russland
    81,4 Jahre Australien 64,6 Jahre Pakistan
    79,0 Jahre EU-28, USA 64,1 Jahre Indien
    73,1 Jahre Saudi Arabien 51,2 Jahre Süd Afrika
    72,9 Jahre Türkei 46,6 Jahre Zimbabwe
    72,2 Jahre Brasilen 31,0 Jahre Botswana

    Die Gebete der Brasilianer und Russen hört Zombie nicht? Für das Elend der Türken und Pakistanies hat Allah keine Zeit, er repariert die Muschies der 72 Jungfrauen. Laut Erzbischof Maputo Francisco Chimoio töten in Südafrika und Botswana beim Hersteller mit HIV infizierte Kondome 800 AIDS Opfer/Tag. Der himmlische Zombie erleuchtet Papst Ratzinger Kondome lösen das AIDS Problem nicht, sorgen aber für 13 Mill. HIV Infizierte allein in Afrika. Die Kinder Prostitution der Shugger-Daddies infiziert 28% der Mädchen mit HIV, aber nur 4% der Jungen.

    Das allerliebste Jesulein garantiert im ewig wahren Buch jedem die Erfüllung aller Wünsche nur durch beten. Jeder bekommt alles nur Denkbare umsonst, keiner muss sich anstrengen, ein sozialistisches Paradies wie in Cuba, Venezuela, der DDR und der Sowjetunion. In der Realität ist beten reine Zeitvergeudung, es lindert allenfalls kranke Paranoia ohne jemals zu helfen. In den Elendsländern sterben 10-Mal mehr Menschen im Verkehr als in der EU-28, die Opfer durch Medizinpfusch sind nochmals 5-fach höher. In der BRD sterben 19.000 Mensch/Jahr allein durch Behandlungsfehler. Nach einer Studie des British Medical Journal an 70.000 Menschen führen auch psychische Probleme und Depressionen durch Religion zum Tod.

    Liken

Kommentare sind geschlossen.