Kirchlicher Arbeitgeber darf für Job Kirchenmitgliedschaft verlangen


justiz_grossEine nicht berücksichtigte, konfessionslose Stellenbewerberin hat damit keinen Anspruch auf eine Entschädigung. Das Urteil des Landesarbeitsgericht Berlin-Brandenburg hob ein älteres des Arbeitsgerichts Berlin auf.

evangelisch.de

Ein kirchlicher Arbeitgeber darf die Besetzung einer Referentenstelle von der Mitgliedschaft in einer christlichen Kirche abhängig machen. Zugleich ist er nach einem am Dienstag in Berlin veröffentlichten Urteil des Landesarbeitsgerichts Berlin-Brandenburg nicht zur Zahlung einer Entschädigung an eine nicht berücksichtigte konfessionslose Bewerberin verpflichtet. Das Landesarbeitsgericht Berlin-Brandenburg hob damit ein gegenteiliges Urteil des Arbeitsgerichts Berlin auf.

weiterlesen