„Human Rights Watch“: EU lässt Menschenrechtsverletzung in Ungarn zu


Parlament, Budapest. Bild:tourias.com
Die Europäische Union (EU) nimmt nach Ansicht der Menschenrechtsorganisation „Human Rights Watch“ Verstöße gegen ihre eigenen Grundwerte im Mitgliedsland Ungarn widerspruchslos hin.

evangelisch.de

Jüngste Schikanen gegen unabhängige Zivilorganisationen, die der rechtsnationalen Regierung von Ministerpräsident Viktor Orban missfallen, seien „eines EU-Landes unwürdig“, hieß es in einer Stellungnahme der Organisation, die am Donnerstagabend veröffentlicht wurde.

Regierungskontrolleure hatten am letzten Montag bei der ungarischen Partnerorganisation des Norwegischen NGO-Fonds eine Durchsuchung vorgenommen.

weiterlesen

1 Comment

  1. Wieso sich über Kleinigkeiten aufregen.

    Die BRD duldet auch die Menschenrechtsverletzung durch die Kirchen, die über 1 Millionen Arbeitnehmer in Diakonie und Caritas diskriminieren, schikanieren und finanziell ausbeuten – weil das allerlerliebste Jesulein den Kinder fickenden Sklaventreibern so vorgibt

    Liken

Kommentare sind geschlossen.