Brasilianer empört: Jesus im Italien-Trikot— Christen!


Weil ein italienischer Fernsehsender einen Werbefilm mit der Statue im Italien-Trikot gedreht hat, droht ihm jetzt Ärger Foto: granitepeaker/Fotolia
Für die Italiener ist es ein Werbefilm im Vorfeld der Fußball-WM, die Brasilianer lassen aber nicht mit sich spaßen. Weil das italienische Staatsfernsehen RAI der Christus-Statue in Rio ein Trikot der italienischen Nationalmannschaft übergestülpt hat, empören sich die Gläubigen am Zuckerhut.

pro Medienmagazin

In dem Werbefilm heißt es dazu: „Brasilien erwartet uns.“ Das Wahrzeichen der Stadt gehört der brasilianischen Kirche. Die Beteiligten sehen gar nicht so sehr ihre religiösen Gefühle verletzt, sondern empören sich um die unerlaubte Nutzung des Bildes der berühmten Statue. Die Erzdiözese fordert einen Schadenersatz von fünf bis sieben Millionen Euro.

weiterlesen

2 Comments

  1. Bei einer Schadensersatzforderung ist doch die erste Frage, wem gehört das Grundstück, wem gehört die Statue die darauf steht resp. wer hat sie bezahlt
    Es ist wohl zu erwarten, die Kirche war weder noch

    Gefällt mir

  2. Der „Stellvertreter“ Gottes wohnt nun mal in Rom und zwar als Argentinier..,. Ein Argentinisches Hemd für Jesus wäre wohl wirklich ein Skandal gewesen. Jesus wollte seine Kirche in Rom, erzählt der vatikanische Junggesellenverein seit Menschengedenken..; -) Die Reaktion der Kirche in Rio ist bezeichnend, sie will Geld sehen! 😉 😉

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.