Ein Jahr Haft für US-Missionar wegen Kindesmissbrauchs


Bild: WAZ
Bild: WAZ
In einem Waisenhaus in Phnom Penh sollte sich ein evangelikaler Missionar um elternlose Kinder kümmern. Doch er missbrauchte ihr Vertrauen und verging sich an mindestens fünf Jungen. Jetzt muss er für ein Jahr ins Gefängnis. Die Kritik an dem milden Urteil ist groß.

SpON

Seine Opfer suchte und fand Daniel J. direkt bei der Arbeit: Seit zehn Jahren lebt der evangelikale Missionar in Kambodscha, er führte in Phnom Penh ein von der evangelikalen Organisation „Hope Transitions“ betriebenes Waisenhaus. Etwa 30 Kinder waren dort untergebracht – und dem US-Amerikaner offenbar ausgeliefert.

weiterlesen