Kauder mag freikirchlichen Bibelfundamentalismus


Homo_KauderUnionsfraktionschef Volker Kauder (CDU) warnt davor, die Freikirchen zu diffamieren. „Evangelikale sind in Deutschland keine Fundamentalisten“, sagte der CDU-Politiker, der der evangelikalen Bewegung nahesteht, dem Hamburger Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“.

evangelisch.de

„Die Stigmatisierung einer ganzen Gruppe von Gläubigen ist nicht richtig. Man darf sie nicht als radikal abstempeln“, unterstrich Kauder. „Die evangelikale Bewegung imponiert mir“, erklärte der Politker. Die Gottesdienste dort seien lebendig und würden von vielen jungen Menschen besucht. Die Freikirchen lebten stark aus der Bibel, das finde viele Anhänger.

weiterlesen

1 Comment

  1. Kauder ist der klassische Zombieloge, nicht als gequirlte Scheiße im Kopf und noch nie einen eigenen Gedanken gehabt

    Theologen studieren 8 Jahre Zombielogie als Geisterzauber ohne Realität. Nicht existente Völker beten in nicht gebauten Tempeln; tote Könige regieren als Leichen; Untote haben 12 Pimmel und Heilige 3 Köpfe; Analphabeten schreiben Texte in fremden Sprachen; Blinde können sehen, Lahme gehen, Extremitäten wachsen nach; Exorzisten jagen Dämonen; Yahwes Schöpfung sind die Genitalien zu richten; Religioten wird per Gebet jeder Wunsch erfüllt, sofern sie Zombiekekse fressen und das Blut Untoter saufen. Zombielogen von Yahwe persönlich auserwählt haben immer Recht, wissen alles in jeder Wissenschaft ohne eigenes Fachwissen. Verdummbibelte Religioten erträumen ewig wahre Dogmen für gerechte Kriege, heilige Inquisition, Zensur, Scheiterhaufen, Ethnozide, Genozide und Papstbordelle fürs Kinderficken. Ungläubige sind in christlicher Güte auszurotten frei von satanischen Menschenrechten.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.