Präses Rekowski beklagt „religiösen Analphabetismus“


Manfred Rekowski, Bild: wdr.de
Der Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland, Manfred Rekowski, hat einen zunehmenden „religiösen Analphabetismus“ in Deutschland beklagt.

evangelisch.de

„Zugang zur Bibel zu haben ist für die Menschen in unserem Land nicht das Problem, wohl aber zunehmend: wirklich Zugang zur Bibel zu finden“, sagte Rekowski am Montagabend in Wuppertal vor Vertretern der Deutschen Bibelgesellschaft. Heute gehe es weniger darum, Bibeln zu verteilen, als vielmehr Kenntnisse über die Bibel zu vermitteln.

weiterlesen

1 Comment

Kommentare sind geschlossen.