Käßmann fordert Ende der deutschen Rüstungsproduktion


Margot-Kässmann„Wir können doch nicht die Kriege beklagen, die wir mit Waffen erst möglich machen“, sagt Margot Käßmann. Sie freue sich, wie sehr die Deutschen den Krieg ablehnten, äußert die frühere EKD-Vorsitzende.

Frankfurter Allgemeine

Die ehemalige EKD-Ratsvorsitzende Margot Käßmann hat deutsche Waffenexporte scharf kritisiert und ein Ende der Rüstungsproduktion in Deutschland gefordert. „Es ist ein unhaltbarer Zustand, dass wir der drittgrößte Waffenexporteur der Welt sind“, sagte Käßmann der „Bild am Sonntag“. „Wir können doch nicht die Kriege beklagen, die wir mit Waffen erst möglich machen.“

Das Argument des Wirtschaftswachstums dürfe bei Rüstungsexporten nicht gelten, sagte die Theologin. „Da geht es um 0,2 Prozent des Bruttoinlandsproduktes. Es muss doch möglich sein, diese Arbeitsplätze in konstruktive Produktionen zu verlagern“, sagte Käßmann der „BamS“.

weiterlesen

2 Comments

  1. Ihre gutmenschlich gesteuerte und dadurch unwillkürlich dümmliche Forderung würde automatisch in die zweite Reihe rutschen, würde sie erst einmal das „Ende der globalen Religiotität“ fordern. Die Dame überlegt wohl überhaupt nicht (mit was denn auch?), wer und zu welchen Zwecken, z.Zt. in der Welt die meisten Waffen gebraucht. Ihr Mitreligiot und Bundesbegrüßungsonkel sollte sie da vielleicht einmal aufklären. Der ist da gleich mehr für´s „Draufhauen“. Vor allem wenn es um die Verteidigung des „wahren Glaubens“ geht. Die Wurzel allen Übels ist doch nicht die Rüstungsproduktion als solche, die profitiert lediglich von denen, die nicht kapiert haben in welchen „Gottes Namen (und zu dessen Ehre)“ diese Mordwerkzeuge, in höchst gewinnabwerfender Weise eingesetzt werden. Wer die Rüstungsproduktion abschaffen will, müsste zuerst die „verlogenen, sich selbst friedfertig nennenden“ Religionen auf unserem Planeten abschaffen.

    Liken

  2. Es reicht langsam. Jede Woche 2 bis 3 krasse Iditotien von der besoffenen Schwurbeltante. Eine bessere Negativreklame für die Religion gibt es wohl kaum.

    Liken

Kommentare sind geschlossen.