Bremen: Muslime für Islamischen Religionsunterricht


Religionsunterricht: Mit der Idylle in Bremen scheint es erstmal vorbei zu sein © by Sven Brandes auf Flickr (CC BY 2.0), bearbeitet islamiQ
Die islamischen Religionsgemeinschaften in Bremen wollen keine Werbung für das Fach „Biblische Geschichte“ (BGU) betreiben. Sie plädieren stattdessen für einen islamischen Religionsunterricht nach dem Grundgesetz und werden dafür von Medien als „integrationsfeindlich“ gebrandmarkt.

IslamiQ

Die islamischen Religionsgemeinschaften Türkisch-Islamische Union der Anstalt für Religion (DITIB), Verband der Islamischen Kulturzentren (VIKZ) und die Schura Bremen distanzieren sich in einer gemeinsamen Erklärung von der geplanten Neugestaltung des Faches „Biblische Geschichte“ (BGU). Man sei gegenwärtig nicht dazu in der Lage für das Fach zu werben, da wesentliche Belange der Muslime nicht berücksichtigt worden seien, wurde am heutigen Freitag erklärt.

weiterlesen