Die Veganer: «Vische» stinken nicht


Bild: Wikimedia Commons/alfa88papa (CC-BY-SA 3.0)
Bild: Wikimedia Commons/alfa88papa (CC-BY-SA 3.0)
Utopisten und Asketen? Das war einmal. Der neue Veganismus gibt sich trendig. Weltanschaulich schliesst er an eine «Science» an, die Rationalität und Effizienz über alles stellt.

Von Urs HaffnerNeue Zürcher Zeitung

Vegan ist angesagt, nicht nur in Hollywood. Was vor einigen Jahren noch dem Vegetarier widerfuhr, wenn er in tafelnder Runde seine kulinarische Praxis bekanntgab, erlebt nun die Veganerin: einen Aufmerksamkeitsschub, erstaunte und spöttische Blicke, interessierte und polemische Fragen nach dem Warum und dem Wie. Unbeachtet von der animiert diskutierenden Gruppe («Du trägst nicht einmal Lederschuhe?», «Ohne Käse könnte ich nicht leben») verzehrt der Vegetarier seinen Kartoffelgratin. Er wirkt nun irgendwie inkonsequent und unreflektiert. Sogar die Grossverteiler haben ihn schon überholt. Denn auch sie bieten nun vegane Produkte an.

weiterlesen