Professor aus Kassel hält Gentechnik für halb so schlimm


Prof. Dr. Wolfgang Nellen, Bild: ©privat
Gentechnik ist nach wie vor sehr umstritten. Der Genetiker Wolfgang Nellen, Professor an der Uni Kassel, spricht im Interview über die falsche Angst vor einer alltäglichen Technik.

Von Diana Surinahna.de

Herr Prof. Dr. Nellen, warum ist die Scheu vor Gentechnik in der Gesellschaft so groß? 

Wolfgang Nellen: Ich weiß es nicht. Wissenschaftlich gibt es keinen Beweis dafür, dass Gentechnik gesundheitsschädlich ist. Das Einbringen von Merkmalen in den Erbgutträger (DNS) ist eine Veränderung im Nanobereich. Gefahren durch Bio-Produkte werden hingegen ignoriert.

Wie meinen Sie das? 

Nellen: 2011 sind 60 Menschen an den Folgen einer EHEC-Infektion gestorben. Verunreinigte Biosprossen aus dem niedersächsischen Bienenbüttel waren die Ursache. Gentechnisch hergestellter Mais enthält etwa 100-Mal weniger Pilzgifte als Biomais. Da hätte ich gern Wahlfreiheit!

weiterlesen