Eine Nonne kann nur bis SEX zählen


Bild: wdtprs.com
Die US-Nonne Margaret A. Farley möchte jetzt auch im deutschsprachigen Raum Werbung für „ihre frohe Botschaft vom (Sex)evangelium“ betreiben und lässt über „Spiegel-Online“ bizarre Dinge wie „Polygamie ist manchmal sinnvoll“ verkünden.

kath.net

Die umstrittene US-Nonne Margaret Farley macht derzeit im deutschsprachigen Raum Werbung für ihr „Sex-Buch“, dass in diesen Tagen auch der deutschen Leserschaft präsentiert werden soll. Die Thesen der Nonne, die seit geraumer Zeit bekannt und vom Vatikan entsprechend „gewürdigt“ worden sind, sind die üblichen Thesen der „Wir-sind-Kirche“-Fraktion: Umdenken beim Zölibat, Umdenken bei Homosexualität, Verhütung und Ehescheidung. Dabei lässt sich auch mit bizarren Thesen aufhorchen. Eine Offenbarung von Gott lehnt Farley ab: „Was wir nicht tun sollten, ist auf eine Stimme von oben zu warten, die sagt: Lasset euch nicht scheiden! Seid nicht schwul!“

weiterlesen

1 Comment

Kommentare sind geschlossen.