Russisch-Orthodox: Gewalt gegen US-Musiker Marylin Manson in Moskau


Marylin Manson, Bild: oe24.at
Gewaltbereite russisch-orthodoxe Christen haben in Moskau und Nowosibirsk gegen geplante Auftritte des US-Gruselrockers Marylin Manson protestiert. In der russischen Hauptstadt platzte ein Konzert wegen einer Bombendrohung, wie Manson im Kurznachrichtendienst Twitter mitteilte. Moskauer Medien berichteten heute, dass Tausende Fans am Vorabend enttäuscht abziehen mussten.

news ORF.at

Die Polizei bestätigte, dass ein anonymer Anrufer vor einer Bombe gewarnt habe. Der bei einem Rockfestival geplante Auftritt auf dem Ausstellungsgelände WDNH wurde abgesagt. Manson veröffentlichte ein Foto bei Twitter mit dem Text: „Bombendrohungen haben unsere Show in Moskau verhindert, als wir gerade auftreten wollten.“

weiterlesen