Papst entlässt deutschen Chef der Vatikanbank


Headquarter des Konzerns.
Headquarter des Konzerns.
Wirbel um den Präsidenten der Vatikanbank: Offenbar steht Ernst von Freyberg kurz vor dem Rücktritt – laut Vatikan aus freien Stücken. Doch mit seiner radikalen Aufräum-Politik soll sich der deutsche Finanzexperte auch mächtige Feinde verschafft haben.

FOCUS ONLINE

Der deutsche Unternehmer Ernst von Freyberg wird sein Amt als Präsident der Vatikanbank offenbar aufgeben. Der 55-Jährige trete aus freien Stücken zurück, vermutlich bei der Vorstellung des nächsten Jahresberichts im Juli oder im September, hieß es am Dienstag nach übereinstimmenden Angaben aus informierten Kreisen. Wie die „Bild“ berichtet, habe sich Freyberg mit seiner „Null-Toleranz-Linie“ jedoch auch mächtige Feinde verschafft.

weiterlesen

1 Comment

  1. Nachdem ein Profi angefangen hat den Augiasstall Vatikanbank auszumisten, haben die Mafiosi als Eigner von Milliarden zum allerliebsten Jesulein gebetet. Und siehe da, er hat die Gebete erhört, die Schwarzgelder bleben unter dem Schutz des Vatikans – 3 Mal Hallelujah und eine Millionenspende an den Papst

    Liken

Kommentare sind geschlossen.