„Vater der Uni“ und Antisemit: Regensburg distanziert sich von früherem Hochschulrektor


Bild: wikimedia.org
In „Rasse und Rassenpflege“ sah er eine wichtige Staatsaufgabe: Josef Engert leitete einst die Hochschule Regensburg, jetzt wurden neue Antisemitismusvorwürfe gegen den verstorbenen Theologen und Philosophen bekannt. Die Stadt distanziert sich.

SpON

Die Stadt Regensburg rückt allmählich von einem ehedem geschätzten Bürger ab: Josef Engert, 1964 verstorbener katholischer Theologe, Lehrstuhlinhaber und ehemaliger Rektor der Philosophisch-theologischen Hochschule Regensburg, die später in die Uni Regensburg integriert wurde. Wie das Online-Portal „regensburg-digital“ berichtet, war Engert Antidemokrat und Antisemit.

weiterlesen

1 Comment

  1. Möge das den Evngelen als Beispiel dienen, wie sie ihren Top-Antisemiten, Kriegstreiber und Menschenhasser Martin Luther auf den Müll schmeißen. Dann wird Frau Käsmann arbeitslos und kann sich mit Hingabe zusammen mit Bischof Mixa dem Alkoholismus widmen

    Liken

Kommentare sind geschlossen.