Burka-Verbot in Frankreich: Zurück in die Intoleranz—radikalsäkulare Verirrung


Kenza Drider, snapshot brightsblog
Kenza Drider, snapshot brightsblog
Die Richter in Straßburg haben das Burka-Verbot bestätigt und verbannen verschleierte Frauen damit aus dem öffentlichen Leben. Was für ein gesellschaftlicher Rückschritt!

Von Michael ThumannZEIT ONLINE

Was haben sich die Richter am Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte nur bei diesem Urteil gedacht? Sie haben das Burka-Verbot in Frankreich bestätigt. Jedes europäische Land darf nun ähnliche Vorschriften machen. Es ist ein Urteil aus dem Katalog des Menschenrechtsverächters ausgerechnet von den Wächtern über ebendiese Rechte. Die Ehre des Straßburger Gerichts halten allein zwei Richterinnen hoch, die sich deutlich von dem Urteilsspruch distanzierten.

Das französische Verbot, einen Ganzkörperschleier zu tragen, ist eine radikalsäkulare Verirrung mit dem Ziel, einen Dresscode für die angeblich offene Gesellschaft festzulegen – oder zumindest zu bestimmen, was dem Dresscode widerspricht. Das Urteil gibt Vorurteilen gegen den Islam Auftrieb. Damit befeuert es leider auch rechtsradikale Islamkritik. Es wird nichts verbessern, wohl aber verschlimmern.

weiterlesen

2 Comments

  1. Je besser Menschen sich einer Wissens- und Leistungsgesellschaften anpassen mit Erlernen der wichtigen Fähigkeiten für Beruf und Leben, je verbreiteter sind Rechtssicherheit, Wohlstand, soziale und medizinische Versorgung bei rückläufigen Religionskulten. Wechselnde Umwelt und soziale Bedingungen machen starre Religionen zum Auslaufmodell. Für Immigranten ist die Anpassung an Eigenheiten im Gastland eine Bringschuld. Allen Intelligenten und Fleißigen der Elendsländer Asyl zu gewähren, bedeutet ewiges wirtschaftliches Elend dieser Länder, sie werden dort gebraucht. Die USA Universitäten beschäftigen um 85% an ausländischen Lehrern, damit die 66% einheimischen Religioten ohne Bildung und Wissen von Wert ihren Zombie verehren können. Auf Dauer ist das nicht fortzuschreiben. Wenn die Ausländer wegen der 100% NSA Bespitzelung die Koffer packen, gehen in den USA wirtschaftlich die Lichter aus.

    Neben freier Wissenschaft ist die Wertung wissenschaftlicher Arbeit frei von Blasphemie und Klagen analphabetischer Dumpfbacken wichtig, die Sonderrechte für „ewige Wahrheiten“ aus der Steinzeit fordern und die Menschenrechte negieren. Religiös parasitäre Gruppen als Staat im Staate überleben nur mit Sonderrechten, Gewalt und Mord, Wettbewerb in Wissen, Leistung und Arbeit begreifen die Religioten nicht. Mit den Verdummbibelten und Analphabeten der Welt im sozialen Netzwerk der BRD sinkt das BIP von 44.000 US$/Jahr/Einwohner auf etwa 7.000 US$/Jahr/Einwohner. Was Jahrzehnte an Fleiß, Arbeit und Wissen geschaffen haben, das geht schnell verloren und endet mit Clans aus Inzucht geschädigten Ziegen- und Kamelhirten.

    Gefällt mir

  2. Was ist das denn für ein Schwachsinn? Das Verbot einen Ganzkörperschleier zu tragen, ist »radikalsäkulare Verirrung«? Der Ganzkörperschleier selbst ist eine radikal-religiotische Verirrung! So wird ein Schuh daraus!

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.