Friedensmahnwachen Schweiz: Verschwörungstheorien und Rechts-Esoterik


Mitten in Basel, auf der Kasernenwiese, treffen sich Menschen, die vermuten, dass hinter den Kriegen der letzten Jahre ein bestimmter Zweck steht: die Gründung einer neuen Weltordnung. Quelle: kenneth Nars
In Deutschland machen die Montagsdemonstrationen Schlagzeilen. Jetzt verbreiten Rechts-Esoteriker auch in Basel ihre wirren Analysen und fordern den Frieden. Die bz war auf der Kasernenwiese dabei.

Von Sarah SerafiniBasellandschaftliche Zeitung

Aurélien à Wengen sitzt auf den Treppenstufen des Gebäudes im südlichen Teil des Kasernenareals. Er ist einer der ersten vor Ort. Langsam trudeln Gleichgesinnte ein. Man kennt sich und begrüsst sich mit einer Umarmung.

Jemand spannt eine mitgebrachte Schnur über die Treppe. «Friedensmahnwache» steht da. Jeder Buchstabe auf einem A4-Blatt, zuhinterst an der Schnur hängt eine Regenbogenfahne.

Rund 40 Meter weiter weg, auf der gegenüberliegenden Seite der Kasernenwiese, stehen zwei Bildschirme in der Sonne. Die Zuschauer halten sich die Hände über die Stirn, um das WM-Spiel verfolgen zu können.

weiterlesen

1 Comment

Kommentare sind geschlossen.