Vatikanbank auf Schrumpfkur


Bild: tilly
Bild: tilly
In der Vatikanbank tut sich was: Das skandalgeschüttelte Institut soll offenbar sein Investment-Banking abgeben. Übrig bliebe noch der Zahlungsverkehr für die katholische Kirche.

Frankfurter Allgemeine

Die Vatikanbank soll Insidern zufolge deutlich zusammengestutzt werden. Die Investment-Aktivitäten würden im Zuge der Neustrukturierung abgegeben, hieß es am Montag aus Vatikan-Kreisen. Das Geldhaus solle in ein Institut verwandelt werden, das vor allem Zahlungsdienste für die katholische Kirche erledige. Auch das Vermögen des Heiligen Stuhls solle künftig von einem neuen Bereich verwaltet werden. Die Details zur Reform sollen am Mittwoch bekanntgegeben werden.

weiterlesen