Isis-Terroristen sind an Atom-Material gelangt


Bild: nationalreview.com
Bild: nationalreview.com
Mitglieder terroristischer Gruppen sind nach Angaben der Regierung Iraks an atomares Material gelangt. Die Stoffe zu Forschungszwecken stammen aus einer Universität im Norden des Landes. Ob das Material waffenfähig ist, ist jedoch ungewiss.

FOCUS ONLINE

Aufständische im Irak sind nach Regierungsangaben an Nuklearmaterial gelangt. Die radioaktiven Stoffe stammten aus der Forschung einer Universität im Norden des Landes, teilte der Irak in einem Brief den Vereinten Nationen mit und rief die Staatengemeinschaft zur Hilfe auf, „um die Bedrohung abzuwenden, dass es von Terroristen im Irak oder anderswo verwendet wird“. Fast 40 Kilogramm von Urangemischen seien in der Uni Mossul gelagert worden, schrieb der Botschafter des Irak bei den Vereinten Nationen, Mohamed Ali Alhakim, an UN-Generalsekretär Ban Ki-Moon in einem auf den 8. Juli datierten Brief, der Reuters vorlag.

weiterlesen

2 Comments

  1. Was zwangsläufig dazu führen muss, dass keine Musels in entsprechenden Industrieanlagen und Firmen beschäftigt werden dürfen. Schafe hütebn ist ein guter Ersatzjob, notfalls auch Schweine hüten

    Gefällt mir

  2. Terrorgruppen brauchen kein waffenfähiges Material, Hauptsache es strahlt „schön“. Da kann man „prima“ schmutzige Bomben daraus bauen… Und bekloppt genug für so einen Sch… sind die Voll-Religioten alle.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.