Polen: Abtreibung verweigert – Krankenhauschef entlassen


kirche_polenWeil er einer Frau aus religiösen Gründen die Abtreibung ihres schwer behinderten Fötus verweigerte, ist der Chef eines öffentlichen Krankenhauses in Polen entlassen worden.

hna.de

„Ein Arzt kann eine Abtreibung aus Gewissensgründen ablehnen, ein öffentliches Krankenhaus kann dies aber nicht tun“, sagte ein Sprecher der Warschauer Bürgermeisterin Hanna Gronkiewicz Waltz am Donnerstag. Die Kündigung sei aber noch nicht wirksam, da sich der Professor noch im Urlaub befinde.

Die Frau war schließlich an eine andere Klinik überwiesen worden. Zu diesem Zeitpunkt hatte sie die 24-Wochenfrist für einen legalen Schwangerschaftsabbruch aber bereits um fünf Tage überschritten.

weiterlesen