SMS-Drohung: Wer nicht zum Islam konvertiert, auf den wartet die Hölle


Salafisten in Deutschland (Bild: DW)
Salafisten in Deutschland (Bild: DW)
In der deutschen Hauptstadt Berlin verbreiten derzeit Droh-SMS von radikalen Muslimen Angst und Schrecken unter der Bevölkerung.

unzensuriert.at

Wie nun bekannt wurde, erhielten zahlreiche Handybesitzer per SMS eine Aufforderung, zum Islam zu konvertieren. Besorgte Bürger meldeten bereits im April dieses Jahres ähnliche Drohnachrichten der Polizei, passiert ist aber bis jetzt nichts.

Islam oder Hölle

In den Nachrichten steht immer derselbe Text:

Entweder du konvertierst zum Islam oder du wirst zu den Insassen der Hölle gehören. Niemand ist der Anbetung würdig, außer Allah, der Allmächtige!

weiterlesen

2 Comments

  1. „Der Islam ist eine bösartige, totalitäre Ideologie für paranoide Weicheier, weinerliche Verlierer und Feiglinge, perfekt all das zu rechtfertigen, was sich kranke und depressive Paranoide ausdenken können um ihre Machtgelüste auszutoben“ (Psychologin Nancy Kobrin).

    Die Musels sind durchweg junge Fanatiker ohne Bildung, ohne Berufswissen von Bedeutung, dafür aber dümmliche Koransuren und Stroh im Kopf. Es scheint den Musels entgangen zu sein, dass die Christenreligion seit 1600 Jahren mit dem gleichen Mist droht. Wer nicht an den himmlischen Zombie glaubt und dazu viel Geld spendet, der fährt sofort ab in die Hölle und erleidet ewige grauenhafte Pein. Ohne Kriegsdienst gegen die bösen Glaubensfeinde kann kein Christ Gottes ewige Gnade erreichen (Dogma 381). Diese Drohungen sind für Gebildete Menschen nur Lachnummern, etwa so unwichtig wie ein Blatt im Wind.

    Die religiösen Oberhirten sind Faschisten, All-wissende, Rassisten, paranoid Schizophrene oder Pädophile, die Kindern ihren Gotteswahn mit Prügeln oder Pimmeln vermitteln. Sie rauben, fälschen, huren, koksen, betrügen, morden und beuten aus alles für ihren Machterhalt. Wer bitte kann das ernst nehmen

    Liken

Kommentare sind geschlossen.