Dodo Müller: Keine Kommunion für wiederverheiratete Geschiedene


Gerhard L. Müller links im Bild
Gerhard L. Müller links im Bild
Präfekt der Glaubenskongregation ortet derzeit die Gefahr, „dass die Sakramente zu einem Zankapfel eines innerkirchlichen Macht- und Richtungskampfes zwischen Hardlinern und selbsternannten Flexiblen gemacht werden“

kath.net

Der Präfekt der vatikanischen Glaubenskongregation, Gerhard Kardinal Müller, schließt eine Zulassung von wiederverheirateten Geschiedenen zur Kommunion weiter aus. Dies teilte Müller der evangelischen Nachrichtenagentur epd mit. Der Präfekt beklagte im Vorfeld der Bischofssyonde dabei auch eine „Verengung der Diskussion auf die Frage der Zulassung zur Kommunion“. Müller verwies auch auf die „prinzipielle Unauflöslichkeit“ der Ehe.

weiterlesen

2 Comments

  1. Was hält „Abtrünnige“ Katholiken noch dort.Außer sich sind beruflich darauf angewiesen.Das ist ja unerträglich.Die Kleriker halten sich an Dinge auf,die es sowieso nicht gibt,schaffen es aber dennoch anderen Menschen ein unglaublich schlechtes Gewissen zu machen.Abstoßend!

    Liken

Kommentare sind geschlossen.