ZDF-Fernsehgottesdienst erinnert an Hitler-Attentat


Am Sonntag predigt Nikolaus Schneider im ZDF-Fernsehgottesdienst im Berliner Dom Foto: pro
Obwohl Claus Schenk Graf von Stauffenberg mit seinem Attentat auf Adolf Hitler scheiterte, wird seine Tat bis heute gewürdigt. Der ZDF-Fernsehgottesdienst greift diese Gewissensentscheidung am Sonntag thematisch auf.

pro Medienmagazin

Am 20. Juli 1944 verübte Claus Schenk Graf von Stauffenberg ein Attentat auf Adolf Hitler, das den Auftakt für die Entmachtung des nationalsozialistischen Regimes bringen sollte. Stauffenberg sagte kurz vor dem Vorstoß: „Es ist Zeit, dass jetzt etwas getan wird. Derjenige allerdings, der etwas zu tun wagt, muss sich bewusst sein, dass er wohl als Verräter in die deutsche Geschichte eingehen wird. Unterlässt er jedoch die Tat, dann wäre er ein Verräter vor seinem Gewissen.“

Am 70. Jahrestag dieses Ereignisses erinnert der evangelische ZDF-Fernsehgottesdienst am 20. Juli um 9.30 Uhr aus dem Berliner Dom an die mutigen Männer und Frauen, die ihr eigenes Leben aufs Spiel gesetzt haben, um die Gräuel der NS-Diktatur zu beenden.

weiterlesen