Vatikan: Exorbitanter Bescheidenheits-Anfall


Porzellanfigur Villeroy & Boch, Bild: Ebay.
Der Papst zeigt sich erneut bescheiden: Franziskus hat mit der langjährigen Tradition gebrochen, für den Vatikan ein Kaffee- und Tafelservice der Firma Villeroy & Boch anzunehmen.

religion ORF.at

Das derzeitige Oberhaupt der katholischen Kirche habe kein Geschirr gewollt, sagte Wendelin von Boch-Galhau (71), Aufsichtsratschef des Keramikkonzerns, der „Süddeutschen Zeitung“ (Freitag-Ausgabe). „Ich denke, das hängt mit der großen Bescheidenheit zusammen, mit der dieser Papst ausgestattet ist, und mir ist das durchaus sympathisch.“ Bei den bisherigen Geschenken an Päpste habe es sich stets um Knochenporzellan gehandelt, „feinste Qualität mit dem jeweiligen päpstlichen Wappen“.

weiterlesen