EU-Gericht straft Polen ab


justiz_grossDer Mittäterschaft schuldig: Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte verurteilt Polen wegen der illegalen Inhaftierung von zwei Terrorverdächtigen in einem geheimen CIA-Gefängnis. Die US-Agenten hätten so die Möglichkeit gehabt, auf polnischem Territorium zu foltern.

Süddeutsche.de

  • Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte verurteilt Polen, weil die dortigen Behörden der CIA bei der Inhaftierung zweier Terrorverdächtiger auf einem Militärstützpunkt im Land geholfen haben sollen.
  • Die CIA-Agenten hätten so die Möglichkeit gehabt, die beiden Männer auf polnischem Territorium zu foltern.
  • Beide Terrorverdächtige sind mittlerweile seit mehr als zehn Jahren in Guantánamo inhaftiert. Vor ein US-Gericht wurden sie bisher nie gestellt.

weiterlesen

1 Comment

  1. Deutschland war damals Dreh-Kreuz für globale amerikanische Folterflüge. Es handelte sich um Menchenraub und Entführung durch die US Regierung. Mit statistischer Sicherheit wurden viele US Foltergefangenen in Ramstein/Pfalz zwischengelagert und „intensiv befragt“.
    Aktenkundig ist das fur Abu Omar, der von einer Mailänder Strasse über Ramstein zum Foltern ausgeflogen wurden.

    Die beteiligten Amerikaner und die Komplizen im Italienischen Militärgeheimdienst wurden in Maiiland zu mehrjährigen Haftstrafen verdonnert, die Amerikaner in Abwesenheit, obwohl die italienische Regierung den Prozess kräftig torpedierte. Nach der Folter stellte sich heraus Abu Omar war unschuldig, vielkeicht sein Bart war schuld. 😉

    http://de.m.wikipedia.org/wiki/Abu_Omar

    Unser Innenminister Schäuble befragt, „warum er die Entführung des Abu Omar über Ramstein nicht strafverfolge“ verhöhnte das Grundgesetz des Deutsche Volk und den Angeklagten mit dem MenschenrechtsVerachtenden Spruch: „Er könne sich nicht vorstellen, dass Amerikaner deutsches Recht brechen! 😦

    http://www.heise.de/tp/artikel/21/21652/1.html

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.