Kirche gegen Staat: Kirchenasyl als letzter Schutz vor Abschiebung


Bild: br.de
Überall in Bayern riskieren Pfarrer den Streit mit dem Staat. Mehr als 70 Kirchenasyle sind derzeit bekannt. Damit bewahren die Pfarrer Flüchtlinge vor der Abschiebung. Das ist wider das Gesetz. Ein Konflikt zwischen Kirche und Staat – und der Ton wird schärfer.

Von Kristina Sauerer und Moritz PomplB5aktuell

Kirchenasyl ist eine Jahrhunderte alte Schutztradition. Nach den Worten von Bayerns Innenminister Joachim Herrmann aber ist der Widerstand der Pfarrer gegen den Staat „de facto ein klarer Rechtsbruch“.

„Jeder, der ein solches Kirchenasyl ausruft, muss sich selbst bewusst sein, dass sich seine Kirchengemeinde damit an den absoluten Rand unseres Rechtsstaats begibt.“

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann zum Kirchenasyl.

weiterlesen