Amputationschinken vom Schwein—Veganer freut es


Schinken-OP: Medizinische Hilfe oder trojanisches Pferd der Fleischlobby? Bild: reuters
Mit Amputationsschinken soll Fleischverzehr auch für Veganer ethisch unbedenklich werden, doch in der Szene ist der Trend umstritten.

Von Hazel Bruggertaz.de

„Schinken essen heißt Leben retten“ steht auf dem Transparent im traditionsreichen Göttinger Naturkostladen Ranunkel. Vor der neu aufgestellten Fleischtheke drängen sich Veganer und Vegetarier und schlagen ihre Zähne in gerade erstandene Haxen, die aber nicht etwa aus pflanzlichen Zutaten nachgebaut wurden, sondern aus echtem Fleisch bestehen: Veterinärmedizinisch indizierter Amputationsschinken ist ein neuer Trend für tierethisch bewusste Genießer.

weiterlesen