Zölibat: Priesterfrauen hoffen auf den Papst


Papst Franziskus (Bild: AP)
Papst Franziskus (Bild: AP)
Die Lebensgefährtinnen katholischer Priester in der Schweiz setzen bei der Abschaffung des Zölibats ganz auf den Papst.

Von Jan Dirk Herbermannevangelisch.de

„Wenn es einer richten kann, dann Franziskus“, sagte Gabriella Loser Friedli, Sprecherin des Vereins der vom Zölibat betroffenen Frauen (Zöfra), in Genf dem Evangelischen Pressedienst (epd). „Ich bin zuversichtlich, dass er das Problem anpacken wird.“ Franziskus sei ein Pragmatiker, der es nicht ertrage, wenn Menschen litten. Es gebe allerdings starke Widerstände der Konservativen.

Loser Friedli und weitere Frauen hatten sich jüngst mit dem Präsidenten der katholischen Schweizer Bischofskonferenz, Markus Büchel, getroffen. Dabei habe sich der St. Gallener Bischof für die Arbeit von Zöfra bedankt, schilderte Loser Friedli.

weiterlesen

2 Comments

  1. Was den klerikalen Männerverein betrifft sind leider nicht nur die „Schweizer Madels“ naiv.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.