ZdK: Deutschland befindet sich zunehmend in einer „Schicksalsgemeinschaft“


Der Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken, Alois Glück, hat Bundespräsident Joachim Gauck in der Debatte um mehr deutsches Engagement in internationalen Konflikten verteidigt.

evangelisch.de

„Ich halte es für absolut richtig und wichtig, dass der Bundespräsident darauf hinweist, dass wir international mehr Verantwortung übernehmen müssen“, sagte Glück dem „Kölner Stadt-Anzeiger“ (Montagsausgabe).

Deutschland befinde sich weltweit zunehmend in einer „Schicksalsgemeinschaft“ und sei deswegen von Konflikten in der Welt immer mehr selbst betroffen. „In dem Zusammenhang können militärische Einsätze zum Schutze von Menschen auch die Teilnahme der Bundesrepublik erfordern“, sagte Glück, Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken.

weiterlesen