Die Schlachtfelder des Messianismus


Für ihn hängt die Existenz Israels vom Messias ab, für andere von der Besiedlungspolitik. Bild: dpa
Von der Geschichte der Juden und der Politik ihrer Auslegung. Oder: Warum Ultraorthodoxe Juden die Al-Quds-Demo anführen.

Von Micha Brumliktaz.de

 

Wer verstehen will, wie es möglich war, dass an der Spitze der juden- und israelfeindlichen Al-Quds-Demonstration in Berlin am 25. Juli zwei ultraorthodoxe jüdische Männer marschierten, kommt um einen genaueren Blick auf die Geschichte der Juden nicht umhin.

 

An diesem Dienstag, begehen fromme Juden in aller Welt den Trauertag Tischa be Aw, den neunten Tag des Monats Aw, der am Montagabend nach Sonnenuntergang angefangen hat. Dieser Trauer- und Fastentag gilt einem Ereignis, das vor etwas weniger als zweitausend Jahren in der am östlichen Rand des Mittelmeers damals noch Judäa genannten römischen Provinz stattgefunden hat.

 

weiterlesen